Startseite
  Über...
  Archiv
  Gewichtskontrolle
  Fresstagebuch
  Diäterfahrungen
  Mein Kochbuch
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/size.zer0

Gratis bloggen bei
myblog.de





52,0

Also ich muss sagen, ich bin wirklich positiv überrascht von der Apfel-Ei-Diät. Gestern Abend habe ich mir noch gedacht, dass ich wahrscheinlich nix abgenommen habe durch die 6 Äpfel & Eier die ich gegessen habe, denn ich hatte mich recht satt gefühlt und gar nicht so einen starken FA-Druck wie bei manch anderen Diättagen. Und bei dem Gefühl von Sättigung sendet mein Gehirn mir immer den 'wenn man keinen Hunger hat, nimmt man auch nicht ab'-Gedanke. Dennoch hat mir die Waage heute morgen -700g gezeigt. Es hat sich also gelohnt. Trotzdem habe ich heute keinen zweiten Tag hintendrangehängt. Das Risiko ist mir dann doch zu hoch und Eier verbinde ich immer mit einem hohen Cholesterinwert..

Ich wollte ja heute eigentlich die Modeldiät machen aber habe mich , als ich dann bei Aldi vor dem Kühlregal stand, doch für den Käse und somit für einen Käsetag entschieden. Der hat bei mir nämlich schon einmal 800g purzeln lassen, nur weiß ich leider nicht, wie mein Körper nach dem gestrigen Äpfeln&Eiern auf das Fett reagiert. Wuhh, ich darf gar nicht dran denken, wie viel Fett in dem Käse ist..

Gestern war ja W. bei mir zu Besuch und das erste was er zu mir meinte war dann 'scheiße man, hast du viel abgenommen, mach keinen Mist'. Er hatte mich das letzte mal gesehen, als ich einen BMI von 20.7 hatte, zurzeit liegt er bei ca 18,2. Natürlich freu ich mich über solche Bemerkungen aber ich möchte auch nicht, dass er mitbekommt wie ich wieder in diesem nicht ganz normalen Essverhalten drin stecke. ich hatte damals das Gefühl, dass er echt erleichtert war als ich während des Klinikaufenthaltes zugenommen hatte. Ich sah aus wie eine fette fette fette Tonne!!! So möchte ich nie mehr aussehen.

Ich habe bis jetzt drei Scheiben Käse gegessen. Es wird wahrscheinlich noch ein bisschen was dazu kommen, man darf bei der Käsediät ja täglich bis zu 300g Käse essen.

Ich hoffe ich kann meine Pläne durchziehen.

27.1.10 16:13


Apfel-Ei-Diät

Ich mache heute die Apfel-Ei-Diät und bin gespannt wie viel Gewicht diese bei mir purzeln lässt. Bis jetzt habe ich 3 Äpfel und 3 Eier gegessen, natürlich zusammen, den so steht es ja in der 'Anleitung'. Mir ist zwar noch nicht ganz klar wie genau diese Diät  funktionieren soll aber wenn sie mir morgen früh auf der Waage ein paar Gramm weniger beschehrt, dann ist mir das auch relativ egal -.-
Mein Hungergefühl hält sich ziemlich in Grenzen, klar satt ist was anderes aber es ist nicht so, dass mein Magen vor Hunger schmerzt.. mal abgesehen davon glaub ich, dass sich mein gesundes Hunger und Sättigungsgefühl schon vor Jahren von mir verabschiedet hat..

Von gestern auf Heute habe ich einen Schokotag gemacht, irgendwie hat es mich total viel Überwindung gekostet Schokolade 'außerhalb' eines FA's zu essen. dabei wusste ich doch, dass eigentlich nicht viel passieren kann, weil ich bis jetzt noch nie von der Schokodiät zugenommen habe. Trotzdem wars ein seltsames Gefühl. Ich habe heute morgen -1 kg  gewogen, nicht schlecht oder? Ich war selbst überrascht über das Ergebnis. Abernoch einen Tag Schoki hätt ich nicht gepackt, also hab ich mich für die Apfel-Ei-Variante entschieden.

Ich glaube ich habe diese Woche unbewusst zu einer 'DiätenAusprobierWoche' gemacht. Denn morgen möchte ich die Modeldiät machen und am Donnerstag evtl. die Käsediät

Mein Wochenplan sieht/sah dann also ungefähr so aus:

Montag: Schokitag
Dienstag Apfel-Ei-Diät
Mittwoch: Modeldiät
Donnerstag: Käsediät
Freitag: fasten , abends Alkohol
Samstag: Reisdiät
Sonntag: Reisdiät


oder sollte ich den Mittwoch und den Donnerstag tauschen?
Das lass ich mir mal offen..

also wenn sich jemand anschließen will, einfach melden. Vielleicht steigert dass dann ein bisschen die Motivation..

Oh man ich merk gerade, wie doof das alles hier ist. Da plan ich mein Essen wochenlang im vorraus, mach mir Gedanken über kcal, Diät und Gewicht bis mir die Birne glüht und die wichtigen Dinge, über die ich mir wirklich mal Gedanken machen sollte oder in die ich mehr Zeit investieren sollte, bleiben vollkommen auf der Strecke und werden erfolgreich verdrängt.  Ja, ich bin ein echtes Talent.

Heute Abend bekomme ich Besuch. Ich hab sowas von keine Lust darauf. Besuche sind anstrengend für mich , viele Menschen sind anstrengend für mich. Ich weiß gar nicht genau wieso. Mal schauen wies wird. Ich hab ihn schon seit nem Monat nicht gesehen, er fragt bestimmt wieder ob ich abgenommen habe.. auf der einen Seite möchte ich das er es bemerkt aber andererseits ist es mir auch unangenehm, er fragt dann immer nach, ich kenn ihn aus der Therapie, er weiß was bei mir abgeht, ich versuch seine Fragen aus dem Weg zu gehen.

Ich werde morgen mal berichten wie das mit der Apfel-Ei-Diät geklappt hat..

26.1.10 17:05


-600g

Heute morgen hat die Waage 600g weniger angezeigt als gestern. Gestern kamen noch ca. 80g Litchis dazu , sodass ich für den gestrigen Tag bei insgesamt 350 kcal stand. Damit bin ich zufrieden, aber womit ich absolut nicht zufrieden bin, ist, dass ich gern mehr Kalorien essen würde, es aber einfach nicht kann (ja , ihr habt richtig gelesen, mehr!! ). Ich trau mich  nicht. Ich würd gern täglich auf meine 700-900 kcal kommen, damit würde ich, nach kurzer Eingewöhnungsphase sicherlich auch abnnehmen. Vielleicht würde ich irgendwann  sogar bis 1000 kcal gehen aber ich habs einfach nicht im Griff.
Bei mir gibt es, zumindest beim Essen, immer nur Extreme.Ich pendel täglich zwischen meinen 100-400 kcal, damit kann ich meißtens leben, alles im grünen Bereich, noch keine Gefahr. Aber sobald ich die 400kcal Grenze überschreite ist bei mir alles aus. Dann fang ich an zu fressen und es endet in einem Mega-FA bei dem ich mir jedesmal mehr als 2000kcal reinhaue.

Also wie kann ich es schaffen mir die 700-900 kcal täglich bewusst zu erlauben? Ich habs schon so oft versucht. Aber es endete wie gesagt, immer mit einem FA. Also bleib ich lieber bei meinen 'sicheren' 100-400kcal und fühl mich damit einigermaßen gut.

Ich bin gleich bei meiner Schwester eingeladen. Sie hat am Telefon gefragt ob ich mitessen möchte. Ich hab gesagt, dass ich noch Reste von gestern habe, die unbedingt wegmüssen. Aber ich werde sicherlich nicht nur 2 Stunden bleiben können und bin also zur 'Abendbrotszeit' höchstwahrscheinlich immer noch da. Und ich kann dann ja wohl schlecht behaupten, ich wär vom Mittagessen immer noch satt. Das glaubt die mir nie, vorallem weil sie die ganze Geschichte kennt & weiß wie mein Verhältnis zum Essen ist..
23.1.10 11:21


Und täglich grüßt..

..die Waage. Naja zumindest fast täglich. Ich hab mich heute morgen wieder draufgestellt und war, wie ichs mir schon schon von Anfang an gedacht hab, danach bitterlich enttäuscht & zugleich wütend auf mich selber. Dabei darf ich eigentlich  nicht einmal enttäuscht sein denn ich hab mir das selbst alles zuzuschreiben, den aufgeblähten Bauch, die 2 Kilo mehr, die fetten Beine..alles ist meine eigene Schuld!
Ich hätte nicht fressen dürfen, ich hätte das Essen nicht einmal anschauen dürfen. Ich hasse es. Ich hasse es wenn ich keine KOntrolle mehr über meinen Kopf & über meinen Körper habe. Ich hasse es wenn meine Hand mechanisch tonnenweiße Essen in meinen Körper schaufelt ohne dass ich auch nur den geringsten Einfluss darauf habe wann diese Völlerei aufhört..

Heute Abend wollte ich eigentlich fort gehen, Aber ich hab mich schlecht und hässlich gefühlt. Ich hab mal wieder abgesagt. Zum gefühlten hundertsten Mal. Und dann beschwer ich mich, wieso all meine Freunde anfangen sich von mir abzuwenden.. Naja.

Wie es morgen essenstechnisch weitergeht weiß ich noch nicht, ich bin wo zum Essen eingeladen. Mal schauen wie ich drumrumkomme. Ich kann und will einfach nicht noch mehr fressen ... heute lief es überraschenderweiße ganz gut. Insgesamt 300 kcal & ne halbe Stunde Fitness, Ich bin zufrieden, mal schauen was die Waage morgen sagt..

22.1.10 22:48


369 kcal & ne neue Küchenwaage

Ich war heut morgen bei einem Discounter- Supermarkt ( ist Schleichwerbung hier eigentlich erlaubt? Falls ja, dann beginnt dieser Supermarkt mit L und hört mit IDL auf ) und wollte mir eigentlich nur Wasser besorgen, damit ich ohne großes Magengeknurre über den Tag komme, und was erblicken meine Äuglein dann da ganz zufällig? Richtig!
Eine Diät-Waage.
Das ist so eine digitale Küchenwaage mir der man  -wer hätts gedacht-  Lebensmittel wiegen kann UND die einem dann den dazugehöhrigen Kalorienwert für das Lebensmittel und das Gewicht berechnet. Quasi eine Küchenwaage mit integrierter Kalorientabelle. Praktisch oder? Und bei einem Preis von 9,99 Euro, musste ich einfach zugreifen. Zumal meine billige 2 Euro Plastikküchenwaage vor 2 Tagen,nach einem Sturz, in tausend Teile zersplittert ist.
Ich hab mich mit dem Ding noch  nicht wirklich beschäftigt aber ich denke, es könnte durchaus praktisch sein. Und so wie ich mich kenne, wird mir die Kontrolle durch die Küchenwaage nicht reichen und ich werde jede Kalorie trotzdem im Internet nachgooglen aber was solls. Wenigstens hab ich dann ein genaues Gewicht!

Gegessen habe ich heute 1/2 Tafel Schokolade, ich wollte eigentlich einen Schokotag machen, aber ich habe bereits nach der halben Tafel ein schlechtes Gewissen bekommen und entschieden, dass ichs doch lieber auf meine herkömmliche  Methode versuche. Also hab ich, als ich von der Schule daheim war, mir 200g Rotkohl warm gemacht , dass sind dann zusätzlich zu den 265kcal von der halben tafel Schoki nochmal 104 kcal. Damit bin ich ganz zufrieden. klar, die Schoki hätt nicht sein müssen aber selbst wenn ich sie nicht gefuttert hätte, hätte ich die gleiche Kalorienmenge durch Gemüse oder Nudeln zu mir genommen.
Irgendwie hängt mein Gewicht grad total. Total ärgerlich. Aber ich trau mich einfach nicht mehr zu essen. Ach Mist.
18.1.10 20:07


1

Ich weiß, dass ich es wieder schaffen kann wenn ich es will. Ich will wieder 46 Kilo wiegen & ich will mich endlich wieder besser fühlen.
Das neue Jahr hat relativ gut begonnen. Ich habe nun innerhalb von 2 1/2 Wochen 6,3 Kilo verloren. Ich weiß nicht , wieso ich erst jetzt anfange hier zu bloggen, denn schließlich existiert der Blog ja schon seit Anfang des neuen Jahres. Aber vielleicht ist es die leise Vorahnung, dass es bald nicht mehr so gut laufen wird  und ich diese kleine virtuelle Welt hier brauche damit alles nicht aus dem Ruder läuft.
Essen & Gewicht habe ich ja immer eingetragen gehabt, nur eben keine 'Blogeinträge' gemacht. Liegt vielleicht auch daran, dass ich zurzeit keinen wirklichen Zugang zu mir finde und sich alles so anfühlt als wär die Realität gaaaaanz weit weg. Aber was solls, ich versuchs einfach mal. So we will see..

18.1.10 19:49





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung